Familienzentrum St. Michael in Papenburg

 

Ansprechpartnerinnen:

Frau Angelika Tegelaar und Frau Silvia Wagner,
Spillmannsweg 12 26871 Papenburg
Telefon: 04961/71339

E-Mail: kindergarten-st.michael [at] online.de

Öffnungszeiten/Sprechzeiten der Leitung

Öffnungszeiten: 7:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Sprechzeiten: 8:00 bis 17:00 Uhr

Angebot

Folgende Angebote halten wir im Familienzentrum neben unseren Auftrag zur Betreuung, Erziehung und Bildung in unserer Einrichtung vor:

Bildungs und Betreuungsangebote

Kindertagespflege

  • Tagesmüttervermittlung
  • Tagesmütterausbildung in Kooperation mit der KEB oder VHS
  • Tagesmüttertreffen

    Babysitterkurse und Vermittlung von Babysittern

    Ganztagsbetreuung mit Mittagessen

    Randzeitenbetreuung und Ad-Hoc-Betreuung

    Ferienbetreuung für Grundschulkinder

    Ferienpassprojekte in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum der Stadt Papenburg

    Sprachförderung mit Frau Melanie Pfeiffer und Frau Anita Determann-Sturgies

    Eltern-kind-Gruppen

    • Vermittlung zu Eltern-Kind-Gruppen im Don-Bosco-Heim (Gemeindehaus)
    • Loslösegruppen am Nachmittag dienstags und donnerstags
    • wöchentliches Elterncafe (donnerstags in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr)
    • jeden Freitag (von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr) Krabbeltreff im Zentrum für Generationen
    • einmal monatlich am Samstag "Treffen für Alleinerziehende)

    Projekte und Kooperationen

    •  Zusammenarbeit Kindergarten und Grundschule
    • Haus der kleinen Forscher
    • Würzburger Trainingsprogramm
    • Effekt-Kurs (ich kann Probleme lösen) für Kinder
    • Kooperation mit der Kath. Bücherei im Don-Bosco-Heim
    • Kooperation mit dem Regionalem Umweltzentrum
    • Kooperation mit der Historischen Ökologischen Bildungsstätte

    Erwachsenenbildung und Beratung

    • wöchentlich "Internationaler Treff" (mittwochs 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr) in Zusammenarbeit mit der Intergrationsbeauftragten des Deutschen Roten Kreuzes
    • allgemeine Soziale Beratung durch den Caritasverband (mit Beratungsmöglichkeit in unseren Räumlichkeiten)
    • Transferprojekt "Reflektierende Familien" in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Emden und der nifba (Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Erziehung)
    • Elternabende zu verschiedenen Themen (gesunde Ernährung, Trauer und Tod, etc.)
    • Vernetzung mit der Psychologischen Beratungsstelle, dem Kinderschutzbund, dem Kriminalpräventionsverein etc.
    • Effektkurse, zweimal jährlich mit einer Spielgruppe für die Kinder, die parallel zu angeboten wird
    • Pflegeelternkreis einmal monatlich
    • Aktionen in Kooperation mit dem Zentrum für Generationen
    Tagesmütterfortbildung